Forschungsbereiche

Ein Überblick der zentralen Bereiche ; Stand 05. Mai 2017

Medizinphysik

Materialprüfung

Energie- und Nachhaltigkeit

Im Sommersemester setzen wir den 2-semestrigen Kurs zur Medizinphysik in Kooperation mit vielen Partnern fort.

Zusätzlich bieten wir einen Intensiv-Kurs Medizinphysik Teil 2 für die Stufe Q2 an.

Unser wichtigster Partner ist die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf .

Prof. A. Bokisch, Plakettenträger des Jahres 2011, wird uns ebenfalls unterstützen

Die radiologische Praxis Dr. Grabow in Remscheid wird uns die Besichtigung modernster Untersuchungsmöglichkeiten ermöglichen.

Die Deutsche Gesellschaft für medizinische Physik kooperiert mit dem RöLab.

Wir erhalten am 12. Januar 2013 neue Experimente zur Ultraschalluntersuchung im medizinischen Bereich.

Wir entwickeln Standardexperimente für schnelle CT-Aufnahmen kleiner Proben (5cm x 5 cm).

Die ersten Facharbeiten zur Medizinphysik (Ultraschall) liegen vor.

19.02.2014 Die Starphase des Clusters für Medizinphysik läuft.

24.04.2015 Der neue Cluster "Medizinphysik an Schulen" wird in Lennep gegründet. Das Röntgen-Gymnasium koordiniert als Kompetenzschule für Medizinphysik die Arbeit von 15 Schulen aus 8 Bundesländern.

2.05.15 Das Röntgen-Gymnasium übernimmt die zentrale Funktion für bildgebende Verfahren mit Röntgenstrahlen und Ultraschall.

Die Entwicklung von Applikationen zur Bilddarstellung mit dem Programm voreen ist als Kooperationsprojekt mit der Universität Münster gestartet

Das RöLab erhält ein Compact-MRT. In Kooperation mit der Beuth-Hochschule in Berlin sollen didaktische Konzepte entwickelt werden.

Die Messungen mit der Röntgenfluoreszenzanalyse bringen spannende Ergebnisse. Manche Münze verrät ihre Geheimnisse!

Die Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) war schon bei der Gründungsveranstaltung ein wichtiger Helfer.

Im Sommersemester werden Facharbeiten zur Röntgenfluoreszenzanalyse von Legierungen und dotierten Halbleiterproben angefertigt.

Die Mitarbeit im MINT-EC-Cluster Materialprüfung lässt wichtige Entwicklungen für das Jahr 2013 erwarten

Wir bereiten Unterrichtseinheiten zur Ultraschallprüfung vor.

Im Jahr 2013 werden wir die Experimente zur Materialprüfung intensiv erweitern.

Am 01.07.14 findet der diesjährige Tag der Materialprüfung im Deutschen Röntgen-Museum statt. Patenfirma wird die Firma Dirostahl sein. Mit der Firma Karl Deutsch demonstriert RöLab seine außergewöhnlichen Experimentalmöglichkeiten. Die Deutsche Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung wird die fachliche Betreuung gewährleisten. Der Workshop ist öffentlich.

14.09.14 Das Röntgen-Gymnasium wird als erste Schule in Deutschland zur Kompetenzschule MatP ausgezeichnet.

Das erste MINT-EC-Schülercamp findet vom 22. bis 24.September am Röntgen-Gymnasium statt.

14. bis 16. September das 2. MatP-Schülercamp in Jülichwird vom Röntgen-Gymnasium unterstützt.

Die Thermographie ist neben der Wirbelstromprüfung eine weitere neue Methode des Kompetenzzentrums

Der nächste Tag der Materialprüfung wird am 26. Oktober 2015 im Deutschen Röntgen-Museum veranstaltet. Diesmal auch mit Teams aus der Jahrgangsstufe 4.

Im Sommer 2016 wird wieder ein Tag zur Materialprüfung geplant

 

 

Dieser Bereich wird zukünftig aufgegeben.

Nach dem Gewinn in der Bundesentscheidung des FOKUS-Wettbewerbs "Schule macht Zukunft" für den Bereich Nachhaltigkeit gibt es viele Aktivitäten und Projekte.

Am 3. September 2012 wird das Röntgen-Gymnasium als "Schule der Zukunft" für Bildung und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Vom 3.09. bis zum 21.09.2012 zeigt RöLab die Ausstellung "Gradwanderung" der Deutschen Klimastiftung.

Das Röntgen-Gymnasium nimmt an der Kampagne: "Schule der Zukunft - Bildung für Nachhaltigkeit 2012-2014" teil.

Wir nehmen am Projekt "resolve" teil.

Eine Arbeitsgruppe nimmt am Fuel-Cell-Wettbewerb teil und qualifiziert sich für die Finalrunde.

Das Projekt "Desert Storm" wird mit neuer Zielsetzung und der Teilnahme am Bundesumweltwettbewerb fortgesetzt.

Am 4.10.12 haben fünf Schülerinnen und Schüler der Stufe 6 an einem Workshop "Klimaschutz schaftt Zukunft" an der NUA teilgenommen.

Am 19.November haben wir eine weitere Schülergruppe an der NUA schulen können.

Das Röntgen-Gymnasium wird in der Kampagne 2012 bis 2015 Netzwerkschule für die gesamte Region.